FUYUR, m., + TEBA, w., geb. 03/2022

Mehr Katzen

Fuyur, m., kastr., weiß

Teba, w., kastr., schwarz-weiß

Fuyur, Teba, Little, Morgana und Iceberg sind fünf Geschwister, die auf der Straße lebten. Einer unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter fand sie, als sie erst zwei Monate alt waren. Sie waren in sehr schlechtem Zustand, unterernährt und hatten eine schwere Augeninfektion. Unsere Freiwillige hat nicht eine Minute gezögert, sie mitzunehmen und zum Tierarzt zu bringen. Nach einem langen Prozess der Behandlung und Pflege konnten sie alle überleben, wenn auch mit einigen kleinen Läsuren.

Sie alle leben im Tierheim, wo sie täglich von unseren Freiwilligen betreut und versorgt werden. Sie leben perfekt und ohne Probleme zusammen.

Fuyur ist ein bezauberndes, weißes, langhaariges Katerchen. Er hat sich sehr gut von der Augeninfektion erholt und hat nur noch einen kleinen Fleck in einem seiner Augen. Teba hingegen hatte eine schwere Infektion in einem ihrer Augen, die durch einen Stachel verursacht wurde, der darin steckte, und leider musste ihr Auge entfernt werden. Beide Katzen sind wohlauf, sie haben sich vollständig erholt und führen ein normales Leben, ohne dass ihre Krankheit ihre täglichen Funktionen beeinträchtigt.

Beide Katzen sind sehr lieb und suchen ständig nach Zuneigung. Sie wollen immer gestreichelt werden und dass man mit ihnen spielt. Sie sind noch sehr jung, daher haben sie viel Energie und sind sehr spielfreudig. Sobald man den Raum betritt, laufen sie auf einen zu, um einen zu begrüßen und zu kuscheln, und dann fordern sie einen auf, mit ihnen zu spielen.

Ihr Verhalten beim Tierarzt ist ausgezeichnet, sie gehen brav in die Transportbox, in der Klinik warten sie ruhig darauf, untersucht zu werden und lassen sich problemlos behandeln.

Ihr Verhalten gegenüber anderen Katzen ist perfekt, sie haben früher auf der Straße mit anderen Katzen zusammengelebt und jetzt leben alle fünf Geschwister zusammen, so dass sie sehr respektvoll mit anderen sind und alles ohne Probleme teilen können.

Ihr Verhalten gegenüber Hunden ist ebenfalls gut, sie haben ein Fenster, das in das Gehege der Hunde geht, Sie können die Hunde sehen und riechen. Sie zeigen keine Anzeichen von Angst oder Stress, sie sonnen sich vor dem Fenster gerne und beobachten dabei die Hunde.

Ihr Verhalten im Umgang mit Kindern ist ebenfalls sehr gut. Sie wissen, wie man mit kleinen Kindern spielt und respektvoll mit ihnen umgeht. Da sie so verschmust sind, würden sie ihre Streichel- und Kuscheleinheiten sehr genießen. Außerdem sind Fuyur und Teba noch jung, und sie sind voller Energie, genau wie Kinder, die zusammen spielen und Spaß haben können.

Es handelt sich um zwei junge Kätzchen, weshalb sie sehr aktiv sind. Sie lieben es, miteinander und mit verschiedenen Spielzeugen zu spielen, wie Bällen, Schnüren, Lichtern und vor allem mit beweglichem Spielzeug. Obwohl sie so verspielt sind, ist ihre andere Leidenschaft, sich in der Sonne zu entspannen. Sie haben ein Fenster, wo sie sich gerne sonnen.

In ihrem zukünftigen Zuhause könnten sie problemlos mit anderen Katzen, Hunden oder Kindern zusammenleben, da sie sehr umgänglich sind.  Sie teilen sich sehr gut das Futter, Katzenklo, Spielzeug.

Sie sind saubere und ordentliche Katzen, die wissen, wie man Zeit alleine im Haus verbringt und vor allem immer das Katzenklo benutzen.

Außerdem wäre es schön, wenn ihre zukünftige Familie einen Balkon, eine Terrasse oder einen Garten hätte, wo Sie frische Luft und Sonne tanken können, vorausgesetzt, er ist mit einem Sicherheitsnetz gesichert.

Fuyur und Teba sind bereit, adoptiert zu werden und ein Zuhause zu finden, in dem sie glücklich sein können.

Sie sind völlig gesund und vollständig geimpft, gechipt und kastriert.

Beide sind negativ auf FIV und FeLV.

Aufenthaltsort:

Tierheim in Albolote/Granada, Spanien.

Informationen zum Tierheim Albolote:

Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 100 Hunde und ca. 50 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Wir sind eine private Tierschutzorganisation und deshalb angewiesen auf Spenden. Es gibt nur eine fest angestellte Mitarbeiterin, alle anderen Helfer sind ehrenamtlich im Tierheim tätig. Alle zusammen stecken viel Zeit, Engagement und Liebe in das „Projekt Albolote“. Wir arrangieren Tierheimfeste in der Stadt, klären über Kastrationen auf, besuchen mit den Hunden Altenheime, Kindergärten usw. und informieren über Tierschutz ganz allgemein. Es soll sich auch langfristig etwas ändern in Spanien!

Bei der Mühe die sich wirklich ALLE geben, ist Albolote trotzdem kein schöner Ort für unsere Schützlinge. Eigentlich immer voll besetzt, laut, eng. Es gibt viele Zwingeranlagen und zwei sehr beengte Katzenbereiche. Wegen der vielen Tiere haben unsere Hunde nur täglich zwei Stunden Freilauf, während ihre Zwinger gereinigt werden. Zum Teil müssen wir sogar die Waschküche und Vorratsräume belegen, wenn das Tierheim mal wieder aus allen Nähten platzt, was in letzter Zeit eigentlich ständig der Fall ist.

Also bestenfalls ein Dach über dem Kopf und Versorgung, mehr können wir nicht bieten. Ein Tierheim eben – aber ganz sicher kein Zuhause und kein Ort, an dem irgendein Tier sein Leben verbringen sollte! Die meisten unserer Schützlinge haben nur eine Chance (auch aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien), wenn sie ins europäische Ausland vermittelt werden können. Hierzulande finden sich immer weniger Menschen, die einen Hund oder eine Katze adoptieren können/möchten.

Ohne Vermittlungen ist dauerhaft kein Tierschutz möglich. Deshalb arbeiten ALLE Helfer und Helferinnen in Spanien und Deutschland Hand in Hand zusammen um die Hunde und Katzen DIREKT aus dem Tierheim in ein schönes Zuhause vermitteln zu können.

Kontakt:

Tierschutzverein Asociación Amigos de los Animales

Albolote/Granada (Spanien)

E-Mail: AsociacionAmigosAnimales@yahoo.com

Mehr Katzen in Not

Advertismentspot_img

Katzen in Not